Elvis Presley in Deutschland 1958

Der King in Germany

Ankunft in Bremerhaven am 01. Oktober 1958
0 10.115

Elvis Presley wird, im Rahmen der NATO, zur Ableistung seines Wehrdienstes nach Deutschland kommandiert. Er trifft am 01. Oktober 1958 in Bremerhaven ein und setzt seine Reise ins beschauliche Friedberg in Hessen fort.

Chronologie Elvis in Deutschland 1958

  • Die USS Randall kommt in Bremerhaven an. Das Schiff legt um 8:46 Uhr am Columbus-Kaje an. Wie auch bei der Verabschiedung in Brooklyn, wird Elvis von hunderten seiner Fans und unzähligen Reportern gebeistert begrüßt.

    Kurz darauf geht es, mit einem Sonderzug der Deutschen Bundesbahn, weiter nach Friedberg in der Wetterau.

    Um 19:30 Uhr werden 1399 amerikanische Soldaten (einschließlich Elvis) an der Verladerampe der „Ray Barracks“ in Friedberg ausgeladen.

    Ein gewaltiger Aufmarsch von Reportern, Kameraleuten und Fans empfängt den uniformtragenden Elvis Presley in Hessen (Friedberg).

  • 150 Journalisten erwarten den Soldaten Elvis um 10:00 Uhr morgens zur ersten Pressekonferenz auf deutschem Boden. Noch während der Konferenz erhält er ein Telegramm und erfährt, dass sein Vater, seine Großmutter und einige Freunde auf dem Weg nach Deutschland sind.

  • Elvis Begleitung besteht aus seiner Großmutter Minnie Mae, Vater Vernon, den beiden Leibwächtern Red West und Lamar Fike.
    Diese treffen auf dem Flughafen in Frankfurt ein und beziehen zusammen mit Elvis ihr Quartier im Ritters Park Hotel in Bad Homburg.

  • Elvis zieht, zusammen mit seiner Familie und seinen Freunden, nach Bad Nauheim ins Park Hotel in der Kurstraße 2-4 um, sie bezieht dort 2 Suiten und 1 Einzelzimmer.

  • Eine Woche nach seiner Ankunft in Deutschland, besucht Elvis zum ersten Mal den „Barber Shop“, und läßt sich vom deutschen Friseur Karl-Heinz Stein die Haare schneiden.

  • Nach nur fünf Tagen im „Park Hotel“ siedelt Elvis mit seinen Begleitern ins Hotel Grunewald um. Hier beziehen sie folgene Zimmer: Elvis Zimmer Nr. 10, seine Sekretärin Elisabeth Stefaniak Zimmer Nr. 11 (ab 2. Januar 1959), Lamar Fike Zimmer Nr. 12, Red West Zimmer Nr. 14, Großmutter Minnie Mae Presley Zimmer Nr. 15 und Vater Vernon Presley Zimmer Nr. 17.

  • Elvis schreibt einen Brief an des deutsche Jugendmagazin „Bravo“ in dem er die Tumulte und Ausschreitungen auf Bill Haley Konzerten scharf verurteilt.
    Der Brief erscheint in der Bravo Nr. 41, Woche 12.10.1958 – 18.10.1958.

  • Elvis folgt der Einladung von Arnulf Stenger, dem Chef der Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden, und besucht dort das Konzert von Bill Haley. Er verfolgt den Auftritt aus dem Backstagebereich.

  • Erneut macht sich Elvis auf den Weg Bill Haley bei einem Auftritt zu besuchen. Das Konzert findet in Frankfurt statt. Wie auch beim Konzert vom 23. Oktoberober trägt er seine Uniform. Kurz vor der Abfahrt nach Frankfurt erhält Elvis Besuch vom schwedischen Rock ’n‘ Roll Sänger Little Gerhard.

  • Auch das dritte Konzert von Bill Haley verfolgt Elvis. Bill tritt in Mannheim im „UfA-Filmpalast“ auf. Diesen Auftritt besucht der King Of Rock ’n‘ Roll in Zivilbekleidung.

  • Elvis kauft sich den Pudel „Cherry“ von Züchter Adolf Ochs ( Pudel-Zuchtbuch Nr. 10639). Er gibt den Hund später an eine Frau Reinhardt weiter. Die Bravo Nr. 48 berichtet über Elvis neuen tierischen Begleiter.

  • Mehrere Einheiten der C-Kompanie (darunter auch Elvis) ziehen ins Manöver nach Grafenwöhr. Elvis lernt während der Übung Elisabeth Stefaniak kennen und engagiert sie sofort als Sekretärin. Sie tritt ihre Arbeit am 02. Januar 1959 an.

  • Elvis wird von Captain Edward Betts zum Private (Gefreiten) befördert. Sein Sold erhöht sich nun auf $ 99,37.

  • Das Manöver in Grafenwöhr ist zu Ende und Elvis kehrt nach Bad Nauheim zurück. Er erhält für vorbildliche Leistungen während der Übung 3 Tage Sonderurlaub.

  • Elvis least für $ 3750,- einen weißen BMW 507 in Frankfurt. Der Schlüssel zum Wagen wird ihm von der ehemaligen Miss Hessen Uschi Siebert überreicht.
    Der Wagen, der bei der Übernahme noch unter dem deutschen Kennzeichen F-04071 zugelassen ist, erhält nun das Kennzeichen: A-1499 (1958 US Forces In Germany).

  • Elvis hilft beim Schmücken des Kompanie-Weihnachtsbaums. Er singt für seine Kameraden „Silent Night“.

  • Am ersten Weihnachtsfeiertag erhält Elvis von seinem Vater Vernon eine deutsche Gitarre der Marke „Isana“ als Geschenk. Sie ist mit schwarzem Klavierlack überzogen und wurde bereits am 20.12. im „Musikhaus Hummel“ in Frankfurt für 225 DM gekauft.

  • Elvis besucht die „ Holiday On Ice“ Revue in Frankfurt. Nach der Veranstaltung besucht er die Eisläufer in den Garderoben. Dank des gemäßigten Publikums kann er die Veranstaltung im Zuschauerbereich verfolgen.

  • Am Silvestertag wird für Elvis ein Kindheitstraum war. Es fällt Schnee. Ausgelassen veranstaltet er vor dem „Hotel Grundewald“ eine Schneeballschlacht mit Fans. Anschließend bauen sie zusammen einen Schneemann.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Besuche Graceland und erlebe eine unvergessliche Tour durch das Anwesen von Elvis Presley.
Folge Elvis ins legendäre
Sun Studio, wo seine Karriere 1954 begann.
Elvis in
Jailhouse Rock
Erfahre alles zu Elvis 3. Film aus dem Jahr 1957.
Du bist schon einige Zeit inaktiv.
Vielleicht hilft die Suche, um weitere interessante Themen zu finden oder lies einen Artikel, der zufälig ausgewählt wird.
Vote for Elvis Birthplace
Du brauchst coole Elvis Grafiken für dein Projekt?
Dann besuche unseren Downloadbereich