Elvis letzte Pressekonferenz in Uniform 1960

Am 03. März 1960 kehrt der Soldat Elvis Presley aus Deutschland zurück. Er gibt im Fort Dix, New Jersey eine letzte Pressekonferenz in Uniform.

Elvis während der Pressekonferenz am 03. März 1960
Elvis während der Pressekonferenz am 03. März 1960

Am 03. März 1960 trifft Elvis auf der McGuire Air Force Base in New Jersey ein. Er hatte sich, zusammen mit vielen Kameraden, am 02. März 1960 von Frankfurt aus, mit dem Flugzeug auf die Rückreise gemacht. Nach der Landung auf amerikanischen Boden meldet sich Elvis Presley im Fort Dix zur offiziellen Entlassung aus der Armee. Anschließend wird der King Of Rock ‘n’ Roll von Reportern zur letzten Pressekonferenz in Uniform erwarte.

Der Rockkönig wird erwartet

Auch Elvis’ Manager Colonel Parker und Freund Lamar Fike warten auf den heimkehrenden Rockstar. Schaut man genauer hin warten noch jemand sehnsüchtig auf die Ankunft von Elvis. Nancy Sinatra, die Tochter von Frank Sinatra, wurde gebeten den Rockkönig werbewirksam zu begrüßen, um auf die bevorstehende Frank Sinatra Timex Show am 26. März 1960 hinzuweisen, die die Rückkehr von Elvis aus dem aktiven Militärdienst unter dem Motto “Welcome Home Elvis” thematisieren sollte.

Ankunft auf der McGuire Air Force Base

Nach der Ankunft auf der McGuire Air Force Base besteigt Elvis den Bus, der ihn ins Fort Dix bringen wird. Hier warten viele Soldaten, Fans und Reporter auf den Rockkönig.

Warten auf Elvis

Manager Parker und Elvis Freund’ Lamar Fike warten auf den King Of Rock ‘n’ Roll.

Auch Nancy Sinatra wartet, mit einem Geschenk, auf Elvis. Sie rührt die Werbetrommel für die Sendung Ihres Vaters Frank Sinatra.

Letzte Pressekonferenz in Uniform

Zahlreiche Medienvertreter aus Funk, TV und Presse haben sich zur letzten Pressekonferenz eingefunden, die Sergeant Elvis Presley in Unifrom geben wird.

Siehe auch

Zuletzt aktualisiert: 29.08.2019 | Geschrieben von: Stephan Wäsche

Auch Interessant?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.