BiographieÜber Elvis
Beliebter Beitrag

Elvis Presley Biographie – die frühen Jahre 1935 – 1953

Von Tupelo nach Memphis

Story Highlights

  • Kindheit und Jugend
  • Kontakt zur Gospel-Musik
  • Umzug nach Memphis

Elvis Aaron Presley wurde am 8. Januar 1935 in Tupelo im US Bundesstaat Mississippi, als einziger Sohn des Baumwollpflückers und Fabrikarbeiters Vernon und der Näherin Gladys Presley, geboren. Der Zwillingsbruder Jesse Garon kam, kurz vor Elvis, als Totgeburt zur Welt und wurde in einem namenlosen Grab beigesetzt. Dies erklärte die spätere tiefe Bindung zwischen Elvis Presley und seiner Mutter Gladys.

Kindheit und Jugend 1935 bis 1953

Elvis wurde am 08. Januar in arme Verhältnisse geboren. Die Presleys gehörten zum sogenannten „white Trash“ einer Bevölkerungsschicht armer Weißer, die im Ansehen noch unter den farbigen Menschen in den Südstaaten rangierte. Sein Vater Vernon, der seinerzeit als Landarbeiter tätig war, verdiente nicht viel Geld, und so erblickte der kleine Elvis in einem selbst gebauten 2-Zimmer Shotgun-Haus das Licht der Welt. Die Unterkunft wurde von Vernon und seinem Bruder selbst zusammengezimmert. Den Kredit für das Haus, über $180, hatte sich der Vater von seinem Boss geliehen. Als Vernon Presley wegen Scheckfälschung festgenommen und zu drei Jahren Zwangsarbeit verurteilt wurde, verlor er seine Anstellung und der Kredit konnte nicht mehr bedient werden.So war die Familie gezwungen, das kleine Haus zu verlassen und bei Familienmitgliedern unterzukommen.Während der Inhaftierung des Vaters, festigte sich die Bindung zwischen Elvis und Mutter Gladys weiter.

Das Geburtshaus von Elvis Presley in Tupelo
Das Geburtshaus von Elvis Presley in Tupelo (Foto: Stephan Wäsche)

Da für teure Freizeitaktivitäten nie Geld vorhanden war und nur wenige Menschen ein Radio besaßen, scharte man sich in Gruppen vor die wenigen Rundfunkempfänger, um vor allem die Country-Stars der Grand Ole Opry hören zu können.

Erster Kontakt zur Gospel-Musik

Die Presleys waren eine sehr gläubige Familie und so kam Elvis schon in jungen Jahren mit Gospel-Musik in Kontakt. Regelmäßig nahm man an Gottesdiensten in der Assembly of God Church teil, in der kirchliche Musik eine wichtige Rolle spielte. Hier sang Elvis Presley schon früh und begeistert im Chor. Eine Grundschullehrerin in der East Tupelo Consolidated School wurde auf das Gesangstalent ihres jungen Schülers aufmerksam. Sie sorgte dafür, dass der zehnjährige Elvis, im Jahr 1945, anlässlich der Mississippi-Alabama Fair and Dairy Show in Tupelo, an einem Radio-Talentwettbewerb teilnahm und mit seinem a-cappella-Gesang den fünften Platz belegte und Karussellkarten gewann. Die stolzen Eltern schenkten dem Sohn daraufhin die erste Gitarre, obwohl Elvis lieber ein Fahrrad gehabt hätte.

Da die Presleys auch für Folgeunterkünfte nicht aufkommen konnten zog man zeitweise, trotz damaliger strikter Rassentrennungen, in die Armenviertel von Tupelo. Hier wohnten viele Afroamerikaner in unmittelbarer Nachbarschaft und so wurde Elvis Liebe zur Gospel-Musik weiter vertieft. Tag für Tag lernte er das Spielen der Gitarre und heimliche Ausflüge in die Nachtclubs der schwarzen Bevölkerung von Tupelo, weckten zusätzlich das Interesse für die Blues-Musik.

Elvis mit seinem Fahrrad in Tupelo 1948
Elvis mit seinem Fahrrad in Tupelo 1948

Umzug nach Memphis und Neuanfang

1948 zog die Familie Presley, in der Hoffnung auf eine bessere wirtschaftliche Zukunft, von Tupelo nach Memphis, Tennessee. Nach diversen Aufenthalten in verschiedenen Pensionen erhielt man die Genehmigung, eine Wohnung in den Lauderdale Courts zu beziehen. Dieses Viertel sollte den sozialen Wohnungsbaus in der Innenstadt von Memphis fördern und Weißen, mit niedrigem Einkommen, eine adäquate Unterkunft ermöglichen.

Elvis besuchte die Humes High School und stürzte sich begeistert in das Musikleben der pulsierenden Südstaatenmetropole Memphis. Zu dieser Zeit macht der Teenager auch äußerlich eine Veränderung durch. Elvis trägt auffällige Kleidung im Stil der Afroamerikaner und längere Haare mit Koteletten. Zu den aktuelen Musikidolen zählen die Gospelquartette Blackwood Brothers und die Statesmen. Weiter wächst auch die Begeisterung für Blues und Country und die klassische Musik. Kurz bevor Elvis Presley im Juni 1953 seinen High-School-Abschluss absolvierte, sang er bei einem Talentwettbewerb seiner Schule und belegte den 1. Platz.

Siehe auch

Tags
Vollständig lesen

Stephan Wäsche

Ich bin seit über 28 Jahren begeisterter Elvis Fan. Meine Leidenschaft möchte ich mit anderen Fans weltweit teilen. Dies war der Grund, die Seite www.elvis-presley-the-king.de ins Leben zu rufen.

Auch Interessant?

Schreibe einen Kommentar

Close
Close