Easy Come, Easy Go – 1967

Ted Jackson (Elvis Prelsey) ist ein Marinetaucher der mit der Tänzerin Joe Symington (Dodie Marshall) vor der Küste ein vor langer Zeit gesunkenes Schiff entdeckt. Mit dem Schiff soll seinerzeit ein Silberschatz versunken sein.

Easy Come, Easy Go - 1967

Filminformationen

Easy Come, Easy Go

Filmplakat Easy Come, Easy Go 1967

USA 1967 - 95 Minuten - FSK 12

Paramount
Gesellschaft
Technicolor
Farbe
Seemann Ahoi!
Deutscher Titel
22. März 1967
Premiere
22. Dezember 1967
Premiere in Deutschland
Trailer und mehr

Die Crew

Easy Come, Easy Go

John Rich
Regisseur
Hal B. Wallis
Produzent
Allan Weiss, Anthony Lawrence
Drehbuch
William Margulies (Unterwasseraufnahmen: Michael Dugan)
Kamera
Paul K. Lerpae
Spezialeffekte
Archie Marshek
Schnitt
Edith Head
Kostüme
Robert Benton und Arthur Krams
Dekoration
Joseph J. Lilley
Musikalische Leitung
Rainer Brandt
Synchronstimme von Elvis

Darsteller

Easy Come, Easy Go

Elvis Presley

Elvis Presley

Dodie Marshall

Dodie Marshall

Pat Priest

Pat Priest

Pat Harrington Jr.

Pat Harrington Jr.

Skip Ward

Easy Come, Easy Go (Seemann Ahoi!) ist ein Musikfilm von John Rich (Regie), mit Elvis Presley und Dodie Marshall, aus dem Jahr 1967. Der Elvis Presley Film wurde von Hal B. Wallis produziert und weist eine Laufzeit von 95 Minuten auf.

  • Easy Come, Easy Go – 1967
  • Easy Come, Easy Go – 1967
  • Easy Come, Easy Go – 1967

Songs im Film

  1. Easy Come, Easy Go (Aufnahme: 28.09.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  2. The Love Machine (Aufnahme: 28.09.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  3. Yoga ls As Yoga Does (Aufnahme: 29.09.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  4. You Gotta Stop (Aufnahme: 29.09.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  5. Sing, You Children (Aufnahme: 28.09.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  6. l’ll Take Love (Aufnahme: 28.09.1966 – Radio Recorders – Hollywood)

Die Songs “She’s A Machine” und “Leave My Woman Alone”, die ebenfalls für Easy Come, Easy Go eingesungen wurden, fanden keine Verwendung im Film.

Handlung

Ted Jackson (Elvis Prelsey) ist ein Marinetaucher der mit der Tänzerin Joe Symington (Dodie Marshall) vor der Küste ein vor langer Zeit gesunkenes Schiff entdeckt. Mit dem Schiff soll seinerzeit ein Silberschatz versunken sein.

Ted startet mit der abenteuerlichen Bergung des Schatzes. Der Fund spricht sich schnell rum und so ist er gezwungen, dass wertvolle Stücke gegen Räuber und andere Taucher zu verteidigen. Jackson birgt den Schatz und gewinnt die Liebe von Joe.

Wissenswertes

Die Dreharbeiten starteten am 12.09.1966 und gingen bis Ende Oktober 1966.

Arbeitstitel für Easy Come, Easy Go: “A Girl in Every Port”, “Easy Does It”, “Nice and Easy” und “Port of Call”;

Einige Boots-Szenen wurden auf der Long Beach Naval Station in San Pedro, Los Angeles, Kalifornien und vor der Küste Kaliforniens gedreht. Die restlichen Szenen entstanden in den Paramount Studios, 5555 Melrose Avenue, Hollywood, Los Angeles, Kalifornien.

Hal B. Wallis und Paramount machten sich zum Anfang der Dreharbeiten Sorgen um Elvis, da er etwas übergewichtig erschien. Easy Come, Easy Go war der letzte Film, den Elvis zusammen mit Paramount und Produzent Hal B. Wallis drehte.

Bei den Studioaufnahmen zu den Filmsongs, wirkte erstmals Bassist Jerry Scheff mit. Er gehörte später (1969 bis 1977) zur festen Begleitband von Elvis.

Die Dreharbeiten sowie die Soundaufnahmen fand erst nach der Fertigstellung des Films Double Trouble statt. Trotzdem feierte Easy Come, Easy Go vorher Premiere.

Internationale Filmtitel

Land Titel
U.S.A.
Easy Come, Easy Go
Kanada
3 gars, 2 filles et … 1 trésor
Frankreich
3 gars, 2 filles et … 1 trésor
Deutschland
Seemann Ahoi!
Österreich
Seemann Ahoi!
Dänemark
Easy Come, Easy Go
Finnland
Kalifornian paratiisi
Schweden
Californian Paradise
Brasilien
Meu Tesouro é Você
Italien
3 fusti, 2 bambole… e 1 tesoro!
Griechenland
Anemomazomata, anemoskorpismata
Polen
Latwo przyszlo, latwo poszlo
Portugal
Piratas em Biquini
Venezuela
Un tesoro en California

Zuletzt aktualisiert: 27.01.2022 | Geschrieben von: Stephan Wäsche

Auch Interessant?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.