Loving You – 1957

Der junge Lastwagenfahrer Deke Rivers (Elvis Presley) wird bei einer öffentlichen Veranstaltung als Sänger entdeckt und von der Presseagentin Glenda Markle (Lizabeth Scott) für eine Band unter Vertrag genommen.

Elvis und Dolores Hart in Loving You
Elvis und Dolores Hart in Loving You

Filminformationen

Loving You

Filmcover Loving You 1957

USA 1957 - 101 Minuten - FSK 12

Paramount
Gesellschaft
Vista Vision / Technicolor
Farbe
Gold aus heißer Kehle
Deutscher Titel
09. Juli 1957
Premiere
17. Januar 1958
Premiere in Deutschland
Trailer und mehr

Die Crew

Loving You

Hal Kanter
Regisseur
Hal B. Wallis
Produzent
Roman <strong>"A Call From Mitch Miller“</strong> von Mary Agnes Thompson
Regisseur
Walter Scharf
Musik
Charles Lang Jr.
Kamera
John P. Fulton
Spezialeffekte
Howard Smith
Schnitt
Edith Head
Kostüme
Hugo Grenzbach und Charles Grenzbach
Ton (Sound)
Rainer Brandt
Synchronstimme von Elvis

Darsteller

Loving You

Elvis Presley

Elvis Presley

Lizabeth Scott

Lizabeth Scott

Wendell Corey

Wendell Corey

Dolores Hart

Dolores Hart

James Gleason

James Gleason

Loving You (Gold aus heißer Kehle) ist ein Musikfilm von Hal Kanter (Regie), mit Elvis Presley und Lizabeth Scott, aus dem Jahr 2022. Der Elvis Presley Film wurde von Hal B. Wallis produziert und weist eine Laufzeit von 101 Minuten auf.

  • Loving You – 1957
  • Loving You – 1957
  • Loving You – 1957
  • Loving You – 1957

Songs im Film

  1. Teddy Bear (Aufnahme: 16.01.1957 – Paramount Scoring Stage – Hollywood)
  2. Got A Lot Of Livin’ To Do (Aufnahme: 12.01.1957 – Radio Recorders – Hollywood)
  3. Loving You (Aufnahme 24.02.1957 – Radio Recorders – Hollywood)
  4. Lonesome Cowboy (Aufnahme: 15.01.1957 – Paramount Scoring Stage – Hollywood)
  5. Hot Dog (Aufnahme: 18.01.1957 – Paramount Scoring Stage – Hollywood)
  6. Mean Woman Blues (Aufnahme: 13.01.1957 – Radio Recorders – Hollywood)
  7. Party (Aufnahme: 15.01.1957 – Paramount Scoring Stage – Hollywood)

Handlung

Der junge Lastwagenfahrer Deke Rivers (Elvis Presley) wird bei einer öffentlichen Veranstaltung als Sänger entdeckt und von der Presseagentin Glenda Markle (Lizabeth Scott) für eine Band unter Vertrag genommen.

Sein Erfolg wird von Auftritt zu Auftritt größer; doch er muss sich zwischen der Presseagentin, der er seinen Erfolg verdankt, und der Sängerin der Band, Susan Jessup (Dolores Hart), der seine Zuneigung gehört, entscheiden.

Elvis’ erster Farbfilm. Bemerkenswert die Szenen mit der Band, die den Stil seiner frühen Bühnendarstellung wiedergeben; in ihnen treten auch seine langjährigen musikalischen Begleiter Scotty Moore (Gitarre), Bill Black (Bass) und D. J. Fontana (Schlagzeug) auf.

Wissenswertes

Ursprüngliche Filmtitel: “Running Wild”, “The Lonesome Cowboy”, “Something For The Girls”, “The Love Maniac”

Dreharbeiten: 21.01.1957 bis 08.03.1957
Gefilmt wurde in den Paramount Studios, 5555 Melrose Avenue Hollywood, Los Angeles, Kalifornien, nur die Farmszenen wurden auf einer Ranch in der Nähe von Hollywood gedreht.

  • Elvis Gage: $ 150.000
  • Einspielergebnis: $ 3.7000.000

In den Schlussszenen sind Elvis’ Eltern Vernon und Gladys Presley kurz im Publikum zu sehen (bei seinem Auftritt im Grand Theater). Nach dem Tod seiner Mutter sah sich Elvis den Film nicht mehr an.

Dolores Hart (bürgerlicher Name: Dolores Hicks) beendete nach 10 Filmen 1963 ihre Karriere und wurde Nonne im Convent Of Regina Laudis in Bethlehem/Connecticut. Sie ist heute die Vorsteherin der Abtei.
Sie ist ebenfalls, an der Seite von Elvis, im Film King Creole im Jahr 1958 zu sehen.

Internationale Filmtitel

Land
Titel
U.S.A.
Loving You
Frankreich
Amour frénétique
Kanada
Amour frénétique
Brasilien
A Mulher que Eu Amo
Deutschland
Gold aus heisser Kehle
Österreich
Gold aus heisser Kehle
Schweden
Ung man med gitarr
Italien
Amami teneramente
Polen
Kochajac siebie
Finnland
Kiihkeitä rytmejä
Dänemark
Den gyldne guitar
Griechenland
Hara, tragoudi, rock ‘n’ roll

Zuletzt aktualisiert: 21.01.2019 | Geschrieben von: Stephan Wäsche

Auch Interessant?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.