Spinout – 1966

Mike McCoy (Elvis Presley) ist ein Rock 'n' Roll-Sänger und tourt mit seiner Band durch die Gegend. Während der Reise interessieren sich drei Frauen für ihn, alle wollen ihn heiraten.

Elvis als Rennfahrer Mike McCoy in Spinout
Elvis als Rennfahrer Mike McCoy in Spinout

Filminformationen

Spinout

Filmplakat Spinout 1966

USA 1966 - 91 Minuten - FSK 6

Metro Goldwyn Mayer
Gesellschaft
Panavision / Metrocolor
Farbe
Sag niemals ja
Deutscher Titel
17. Oktober 1966
Premiere
09. Juni 1967
Premiere in Deutschland
Trailer und mehr

Die Crew

Spinout

Norman Taurog
Regisseur
Joe Pasternak
Produzent
Theodore J. Flicker, George Kirgo
Drehbuch
George Stoll
Musik
Daniel L. Fapp
Kamera
J. McMillan Johnson und Carroll L. Shepphird
Spezialeffekte
Rita Roland
Schnitt
Rainer Brandt
Synchronstimme von Elvis

Darsteller

Spinout

Elvis Presley

Elvis Presley

Shelley Fabares

Shelley Fabares

Diane McBain

Diane McBain

Deborah Walley

Deborah Walley

Dodie Marshall

Dodie Marshall

Spinout (Sag niemals ja) ist ein Musikfilm von Norman Taurog (Regie), mit Elvis Presley und Shelley Fabares, aus dem Jahr 1966. Der Elvis Presley Film wurde von Joe Pasternak produziert und weist eine Laufzeit von 91 Minuten auf.

  • Spinout – 1966
  • Spinout – 1966
  • Spinout – 1966
  • Spinout – 1966

Songs im Film

  1. Stop Look And Listen (Aufnahme: 16.02.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  2. Adam And Evil (Aufnahme: 17.02.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  3. All That I Am (Aufnahme: 17.02.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  4. Never Say Yes (Aufnahme: 17.02.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  5. Am I Ready (Aufnahme: 16.02.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  6. Beach Shack (Aufnahme: 16.02.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  7. Spinout (Aufnahme: 17.02.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  8. Smorgasboard (Aufnahme: 16.02.1966 – Radio Recorders – Hollywood)
  9. I’ll Be Back (Aufnahme: 17.02.1966 – Radio Recorders – Hollywood)

Handlung

Mike McCoy (Elvis Presley) ist ein Rock ‘n’ Roll-Sänger und tourt mit seiner Band durch die Gegend.

Während der Reise interessieren sich drei Frauen (unter anderem seine Schlagzeugerin) für ihn, alle wollen ihn heiraten. Außerdem ist der Vater einer dieser Frauen ein Rennwagenbauer, der Mike unbedingt für seinen neuen Wagen als Fahrer haben will.

Mike singt, fährt Rennen – und verheiratet die drei Damen mit anderen Männern.

Wissenswertes

Die Dreharbeiten begannen am 06.02.1966 und endeten am 06.04.1966.

Arbeitstitel für Spinout: “Never Say No”, “Never Say Yes”, “Raceway”;

Drehorte:

  • NevAscot Park Speedway – 18601 S. Vermont Avenue, Gardena, Kalifornien (Tennstrecke auf der Mike McCoy das neue Auto durch Howard Foxhugh vorgestellt wird.)
  • Dodger Stadium – 1000 Elysian Park Avenue, Chávez Ravine, Elysian Park, Los Angeles, Kalifornien (Rennszenen)
  • Hidden Valley, Thousand Oaks, Kalifornien (Rennszenen)
  • Malibu Lake, Kalifornien (Rennszenen -Brückenunfall)
  • Metro-Goldwyn-Mayer Studios – 10202 W. Washington Blvd., Culver City, Kalifornien

Während der Dreharbeiten wird Elvis von der französischen Sängerin Mireille Mathieu und der Tochter des damaligen U.S. Präsidenten Lyndon B. Johnson, Lynda Johnson, besucht.

Co-Darstellerin Shelley Fabares spielte auch in den Elvis Filmen Girl Happy (1965) und Clambake (1967) die weibliche Hauptrolle.

Internationale Filmtitel

Land
Titel
U.S.A.
Spinout
England
California Holiday
Kanada
Le tombeur de ces demoiselles
Frankreich
Le tombeur de ces demoiselles
Deutschland
Sag niemals ja
Österreich
Sag niemals ja
Dänemark
California Holiday
Finnland
Loma Kaliforniassa
Griechenland
Diakopes stin Kalifornia
Brasilien
Minhas Três Noivas
Italien
Voglio sposarle tutte
Spanien
Mi regalo de cumpleaños

Zuletzt aktualisiert: 21.01.2019 | Geschrieben von: Stephan Wäsche

Auch Interessant?

1 Kommentar

  1. Super Seite

    Karin
    am 14.08.2020 - 23:14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.