Viva Las Vegas – 1964

Der Rennfahrer Lucky Jackson (Elvis Presley) will nicht mehr nur kleine Rennen, sondern den großen Grand Prix gewinnen.

Viva Las Vegas 1964
Elvis und Ann-Margret in Viva Las Vegas

Filminformationen

Viva Las Vegas

Filmplakat Viva Las Vegas 1964

USA 1964 - 86 Minuten - FSK 12

Metro Goldwyn Mayer
Gesellschaft
Panavision / Metrocolor
Farbe
Tolle Nächte In Las Vegas
Deutscher Titel
20. April 1964
Premiere
24. Juli 1964
Premiere in Deutschland
Trailer und mehr

Die Crew

Viva Las Vegas

George Sidney
Regisseur
Jack Cummings
Produzent
Sally Benson
Drehbuch
Sally Benson
Regisseur
George Stoll
Musik
Joseph Biroc
Kamera
John McSweeney Jr.
Schnitt
Don Feld
Kostüme
John McSweeney Jr.
Dekoration
Rainer Brandt
Synchronstimme von Elvis

Darsteller

Viva Las Vegas

Elvis Presley

Elvis Presley

Ann-Margret

Ann-Margret

Cesare Danova

Cesare Danova

William Demarest

William Demarest

Nicky Blair

Nicky Blair

Viva Las Vegas (Tolle Nächte In Las Vegas) ist ein Musikfilm von George Sidney (Regie), mit Elvis Presley und Ann-Margret, aus dem Jahr 1964. Der Elvis Presley Film wurde von Jack Cummings produziert und weist eine Laufzeit von 86 Minuten auf.

  • Viva Las Vegas 1964
  • Viva Las Vegas 1964
  • Viva Las Vegas 1964
  • Viva Las Vegas 1964

Songs im Film

  1. Viva Las Vegas (Movie Version – Intro) (Aufnahme: 13.08.1963 – MGM Sound Stage – Hollywood)
  2. The Yellow Rose Of Texas / The Eyes Of Texas (Aufnahme: 11.07.1963 – Radio Recorders – Hollywood)
  3. lf You Think I Don’t Need You (Aufnahme: 10.07.1963 – Radio Recorders – Hollywood)
  4. The Lady Loves Me (Duett mit Ann-Margert) (Aufnahme: 11.07.1963 – Radio Recorders – Hollywood)
  5. I Need Somebody To Lean On (Movie Version) (Aufnahme: 04.09.1963 – MGM Sound Stage – Hollywood)
  6. C’mon Everybody (Movie Version – Blues Ending) (Aufnahme: 13.08.1963 – MGM Sound Stage – Hollywood)
  7. Today, Tomorrow And Forever (Aufnahme: 11.07.1963 – Radio Recorders – Hollywood)
  8. Santa Lucia (Aufnahme: 10.07.1963 – Radio Recorders – Hollywood)

Handlung

Der Rennfahrer Lucky Jackson (Elvis Presley) will nicht mehr nur kleine Rennen, sondern den Grand Prix gewinnen.

Dazwischen stehen zunächst sein Konkurrent Elmo Manicini (Cesare Danova), der ein reicher und talentierter italienischer Graf ist, die hübsche junge Schwimmlehrerin Rusty Martin (Ann-Margret), die ihn lieber heiraten als Rennen fahren sehen will und das fehlende Geld – doch Lucky beißt sich durch, gewinnt das Rennen und die Schwimmlehrerin.

Wissenswertes

Gedreht wurde vom 15.07.1963 bis zum 16.09.1963.

Drehorte

  • Henderson, Nevada
  • Hoover Staudamm, Grenze zwischen Arizona & Nevada Border
  • Lake Mead, Nevada
  • Las Vegas, Nevada
  • Railroad Pass, Nevada

Die Produktionskosten des Films beliefen sich auch $ 3.000.000. Elvis erhielt eine Gage von
$ 500.000 und zusätzlich 50% des Reingewinns.

Der Arbeitstitel von Viva Las Vegas lautete ursprünglich “Only Girl in Town”.

Anfangs war Sandra Dee als Partnerin von Elvis im Gespräch man entschied sich aber später für Ann-Margret.

Elvis und Ann-Margret verstanden sich hervorragend. Das ihnen von der Presse nachgesagte Verhältnis haben beide nie bestätigt.

Die meisten Kritiker waren sich einig: Wenn Elvis nicht die Schluss-Rennszene gehabt hätte, hätte ihm Ann-Margret die Show gestohlen.

Internationale Filmtitel

Land
Titel
U.S.A.
Viva Las Vegas
Kanada
Amour en quatrième vitesse
Frankreich
L’amour en quatrième vitesse
Spanien
Cita en Las Vegas
Deutschland
Tolle Nächte in Las Vegas
Dänemark
Elvis i det store race
Österreich
Tolle Nächte in Las Vegas
England/UK
Love in Las Vegas
Finnland
Viva Las Vegas
Türkei
Las Vegas’ta ask
Brasilien
Amor a Toda Velocidade

Zuletzt aktualisiert: 21.01.2019 | Geschrieben von: Stephan Wäsche

Auch Interessant?

1 Kommentar

  1. Der King lebt immer weiter

    Michael Schmitz
    am 10.01.2021 - 00:13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.