GracelandLocations

Graceland – Home Of Elvis Presley

Elvis Presley Blvd, Memphis, TN 38116, USA

Graceland Mansion
Graceland
The Home Of Elvis Presley
Adresse:
3734 Elvis Presley Boulevard, Memphis, TN 38116, USA
Ortszeit: 04:20 Uhr (17.10.2018)
Telefon: +1 901-332-3322
E-Mail: Mail senden
Webseite:
Logo: Logo Graceland
Bewerte bei TripAdvisor

Elvis Presley kaufte das Anwesen Graceland in Memphis, TN am 26. März 1957 für die Gesamtsumme von $102.500, da das alte Domizil im Audubon Drive in Memphis keinen Schutz mehr vor den unzähligen Fanmassen bot, die Tag für Tag einen Blick auf ihr Idol werfen wollten.

Geschichte von Graceland

Erbaut wurde die ehemalige Farm von Stephen Cummings Toof, einem Verleger, der eine Zeit lang bei der Zeitung „Memphis Daily Appeal“ arbeitete bevor er sich, mit der Firma S. C. Toof Printing Company, selbständig machte.

Benannt wurde das Herrenhaus nach Toof’s Tochter Grace, die die Farm bis 1939, zusammen mit ihrer Familie, bewirtschaftete und 1894 von ihrem Vater erbte. 1939 überlies Grace Toof das Haus ihrer Nichte Ruth Moore und deren Ehemann Dr. Thomas Moore. Die Moores begannen mit dem Umbau der Farm zum kolonialen Herrenhaus, der 1941 abgeschlossen wurde.

Historische Fotos

A New Home For A King

Am 26. März 1957 kaufte Elvis Graceland für die Gesamtsumme von $102.500 ($10.000 Baranzahlung + $55.000 für den Verkauf des alten Hauses im Audubon Drive + $37.500 Hypothek) und ließ sofort einige Änderungen nach seinen Bedürfnissen und seinem Geschmack vornehmen. Beauftragt wurde hierfür der Innenarchitekt George Golden.

Zu den wichtigsten Erweiterungen zählt wohl die Mauer um Graceland, der Swimmingpool, der Racquetball-Raum, der Jungle Room mit Wasserfall sowie das schmiedeeiserne Music Gate, das von Abe Saucer entworfen und von John Dillard (Firma Dillard Doors Company) gebaut wurde. Installiert wurde das Tor am 22. April 1957 und kostete insgesamt $2739 ($1400 für das Tor + $1339 für eine Zufahrtskontrolle und die Installation der Firma Tennessee Fabricating Company).

Wissenswert ist wohl auch, dass Elvis im Jungle Room seine letzten beiden Alben „From Elvis Presley Boulevard, Memphis, Tennessee“ und „Moody Blue“ aufnahm. Hierfür wurde der Raum eigens zum Tonstudio umgebaut.

Der legendäre Jungle Room
Der legendäre Jungle Room

Der Meditationsgarten

Die wohl berühmteste Erweiterung ist zweifelsohne der Meditationsgarten. Hier liegt nicht nur Elvis sondern auch seine Eltern Vernon und Gladys und seine Großmutter Minnie Mae Presley begraben. Ein kleiner Grabstein erinnert an Elvis Zwillingsbruder Jesse Garon, der kurz vor dem King Of Rock ’n‘ Roll als Totgeburt zur Welt kam. Der Garten ist mit einer halbrunden Mauer aus Backstein eingefaßt. Die Mauer wurde mit unterschiedlichen Kirchenfenstern bestückt.

Der Meditationsgarten wurde der Öffentlichkeit im Jahr 1978, ein Jahr nach dem Tod von Elvis, zugänglich gemacht. Das Anwesen Graceland wuchs von anfänglich 953,7 m² auf nun stattliche 1.630,6 m².

Gebäudeplan Graceland

Umgestaltung

1974 wurde die Villa erneut, diesmal vom Architekten Bill Eubanks, umgestaltet, da sich Elvis Inneneinrichtungsgeschmack in den letzten Jahren deutlich geändert hatte. Die neue Einrichtung wirkte moderner und spiegelte Elvis‘ Geschmack eindeutig wieder.

Graceland Besucher

Nachdem das Herrenhaus am 7. Juni 1982 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, besuchen jährlich bis zu 600.000 Besucher Graceland und können sich, mit Hilfe einer I-Pad geführten Tour, auf die Spuren ihres Idols machen. Jene führt durch die Wohnräume und die Küche des Hauses sowie durch den im Keller gelegenen Fernseh- und Billardraum mit Bar. Auch der „Jungle Room“ im Erdgeschoss, in dem Elvis Presley im Februar und Oktober 1976 seine letzten beiden Alben „From Elvis Presley Boulevard, Memphis, Tennessee“ und „Moody Blue“ aufnahm, kann besichtigt werden. Die Tour endet außerhalb des Gebäudes an Elvis Grab im Meditationsgarten. Das obere Geschoss ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Graceland Besucher am Grab von Elvis
Graceland Besucher am Grab von Elvis

In einem separaten Gebäude befindet sich Elvis‘ Autosammlung und ganz in der Nähe sind seine beiden Flugzeuge Lisa Marie (eine Convair CV 880) und Hound Dog II (ein Lockheed JetStar) ausgestellt. Der Raum, in dem Elvis Presleys Auszeichnungen zu sehen sind, befindet sich außerhalb des Haupthauses und zeigt eine große Sammlung von Platin- und Goldenen Schallplatten sowie andere Trophäen, die der King Of Rock ’n‘ Roll im Laufe seiner Karriere erhielt. Zu sehen sind auch die Bühnenkostüme (Jumpsuits), Bilder und andere Sammlungsstücke aus dem Leben des Musikers.

Im Jahr 2006 wurde Graceland von der U.S. Regierung in die Liste der National Historic Landmarks aufgenommen.

Siehe auch

Tags
Vollständig lesen

Stephan Wäsche

Elvis Fan seit über 28 Jahren. Passionierter Web- und Grafikdesigner sowie Betreiber und Autor von www.elvis-presley-the-king.de.

Auch Interessant?

Schreibe einen Kommentar

Close
Close