in ,

Lisa Marie Presley

Tochter von Rockidol Elvis Presley

Lisa Marie Presley - Musikerin & Songwriterin
Lisa Marie Presley - Musikerin & Songwriterin
Lisa Marie Presley

Lisa Marie Presley

Geboren
01.02.1968 in Memphis, Tennessee, USA
Alter
50 Jahre
Sternzeichen
Wassermann
Größe
1,60 m
Eltern
  • Elvis Presley (* 08. Januar 1935 - † 16. August 1977)
  • Priscilla Beaulieu Presley (* 24. Mai 1945)
Partner
  • Danny Keough (* 06. November 1964(verheiratet 1988-1994)
  • Michael Jackson (* 29. August 1958 - † 25. Juni 2009(verheiratet 1995-1996)
  • Nicolas Cage (* 07. Januar 1964(verheiratet 2002-2002)
  • Michael Lockwood (* 22. Mai1961(verheiratet 2006-2016)
Kinder
  • Danielle Riley Keough (* 29. Mai 1989)
  • Benjamin Keough (* 21. Oktoebr 1992)
  • Finley Aaron Love Lockwood (* 07. Oktober 2008)
  • Harper Vivienne Ann Lockwood (* 07. Oktober 2008)
Geschwister
  • Navarone Garibaldi (* 01. März 1987(Halbbruder)
Beruf
Musikerin, Songwriterin
Webseite

Lisa Marie Presley wurde am 01. Februar 1968 in Memphis, Tennessee, USA als einziges Kind von Rocklegende Elvis Presley geboren. Die Musikerin war viermal verheiratet und ist Mutter von 4 Kindern. Sie war Mitglied in der Glaubensgemeinschaft Scientology.

Tochter von Elvis Presley

Als Lisa Marie Presley am 01. Februar 1968 – im Baptist Memorial Hospital in Memphis – zur Welt kommt ahnt sie nicht, wie spannend aber auch belastend ihr Leben verlaufen wird. Als Tochter von Weltstar Elvis Presley steht die kleine Lisa Marie von Geburt an im Rampenlicht und im Interesse der Öffentlichkeit.

Bis zur Trennung ihrer Eltern, im Jahr 1972, ist die Welt noch in Ordnung. Lisa wächst relativ unbeschwert und behütet auf dem Anwesen Graceland auf. Einzig der sich zunehmend verschlechternde Gesundheitszustand ihres Vaters Elvis belastet sie zu dieser Zeit.

Lisa Marie Presley mit ihren Eltern Elvis und Priscilla
Lisa Marie Presley mit ihren Eltern Elvis und Priscilla am Tag ihrer Geburt undim JAhr 1970

Als sich Priscilla Presley und Elvis trennen zieht Lisa Marie mit der Mutter nach Kalifornien und kommt im Alter von 13 Jahren erstmals mit Drogen und Alkohol in Kontakt. Sie gab in einem späteren Interview zu, sie sei damals ein unausstehlicher Teenager gewesen.

Als Elvis am 16. August 1977 – im Alter von nur 42 Jahren – an Herzversagen verstirbt, bricht für die erst 9 Jahre Lisa Marie Presley eine Welt zusammen. Während er Beerdigung des Vaters am 18. August 1977 stammelte sie immer wieder vor sich hin: „Ich kann es einfach nicht glauben. Elvis Presley ist tot“.

Lisa Marie wird zur Alleinerbin des Elvis Imperiums, das jedoch von Mutter Priscilla Presley bis zu ihrer Volljährigkeit verwaltet wird.

Alkohol, Drogen und Entzug

Bis heute kämpft die vierfache Mutter gegen ihre Sucht. Immer wieder suchte sie Trost in Alokohl, Drogen und Medikamenten. 2016 suchte Lisa Marie Presley, wegen ihrer Tabletten- und Alkoholabhängigkeit, Hilfe in der Entzugsklinik „The Hills Treatment Center“ in Los Angeles, Kalifornien. Da sie sich seit 2017 im Scheidungskrieg mit ihrem vierten Ehemann Michael Lockwood befinden, sicherlich ein sinnvoller Schritt.

Kein Glück in der Liebe

Auch das Liebesleben meint es nicht gut mit Lisa Marie. Ihren ersten Ehemann Danny Keough lernt sie bei Scientology kennen. Aus dieser Ehe gingen die Kinder Danielle Riley Keough und Benjamin Keough hervor. Auch die zweite Ehe mit Popstar Michael Jackson hielt nicht lange. Das enorme Medieninteresse und die Vorwürde eines PR-Coups schadeten der junge Liebe enorm.

Leidenschaftliche Musikerin

Lisa Marie Presley verbindet, genau wie ihren Vater Elvis, eine tiefe Leidenschaft zur Musik. Hier konnte die Musikerin endlich Erfolge verzeichnen. Das 2003 erschienenen Debütalbum „To Whom It May Concern“ kletterte auf Platz 5 der US-Charts und erreichte Platinstatus. Die Nachfolgealben „Now What“ (2005) und „Storm & Grace“ (2012) boten Lisa Marie erneut die Möglichkeit, ihre musikalische Leidenschaft auszuleben. „Now What“ erreichte Platz 9 in den Billboard 200 Album Charts.

Alben von Lisa Marie Presley

1997 veröffentlichte sie das erfolgreiche Video „Don’t Cry Daddy“. Der Clip wurde eigens zum 20. Todestag von Vater Elvis eingespielt. Lisa Marie Presley ist zusammen mit ihrem berühmten Vater in einem Duett zu sehen. An diese Erfolge knüpfte man mit den Duetten „In The Ghetto“ im Jahr 2007 und 2018 mit dem Video „Where No One Stands Alone“ an.

Dicographie

Alben

Jahr Titel Chartplatzierungen
DeutschlandDeutschlandDE SchweizSchweizCH Vereinigtes KonigreichVereinigtes KonigreichUK Vereinigte StaatenVereinigte StaatenUS
2003 To Whom It May Concern Erstveröffentlichung: 08. April 2003 74 (1 Wo.) 86 (1 Wo.) 52 (2 Wo.) 5 (18 Wo.)
2005 Now What Erstveröffentlichung: 05. April 2005 76 (1 Wo.) 9 (7 Wo.)
2012 Storm & Grace Erstveröffentlichung: 15. Mai 2012 45 (2 Wo.)

Singles

Jahr Titel Chartplatzierungen
DeutschlandDeutschlandDE SchweizSchweizCH Vereinigtes KonigreichVereinigtes KonigreichUK Vereinigte StaatenVereinigte StaatenUS
2003 Lights Out Album: To Whom It May Concern 16 (6 Wo.)
2003 Sinking In Album: To Whom It May Concern
2005 Dirty Laundry Album: Now What
2005 Idiot Album: Now What
2007 In The Ghetto Duett mit Elvis Presley
2012 You Ain’t Seen Nothing Yet Album: Storm & Grace

Wissenswertes

  • Danny Keough (Ehemann Nummer eins) ist immer noch mit Lisa Marie Presley befreundet. Er spielt Bass in ihrer Band und war sogar ihr Trauzeuge bei der Heirat mit Michael Lockwood.
  • Sängerin Pink und Schockrocker Marilyn Manson gehören zum engen Freundeskreis von Lisa Marie.

Siehe auch

Deine Meinung zum Artikel!

Stephan Wäsche

Autor: Stephan Wäsche

Ich bin seit über 28 Jahren begeisterter Elvis Fan. Meine Leidenschaft möchte ich mit anderen Fans weltweit teilen. Dies war der Grund, die Seite www.elvis-presley-the-king.de ins Leben zu rufen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Laden...

0

Kommentare

0 Kommentare