Municipal Auditorium, Shreveport

Westlich des Zentrums der Stadt Shreveport, im U.S. Bundesstaat Louisiana, befindet sich eines der bedeutendsten Gebäude der Stadt. Das Municipal Auditorium wurde in den 1920er Jahren erbaut und ist bekannt für sein aufwendiges und beeindruckendes Mauerwerk und die üppige Innenausstattung. Auch heute noch wird das Bauwerk als bestes Beispiel für die Art-Déco-Bauweise im Staat Louisiana […]

Municipal Auditorium, Shreveport, LA
Das Municipal Auditorium, Shreveport, LA

Municipal Auditorium

Das Municipal Auditorium wurde in den 1920er Jahren erbaut und ist bekannt für sein kompliziertes Mauerwerk und seine üppige Innenausstattung und wird auch heute noch als bestes Beispiel für die Art-Déco-Bauweise im Staat Louisiana bezeichnet.

705 Grand Ave, Shreveport, LA 71101, Vereinigte Staaten
Adresse
(+1) 318-841-4000
Telefon
Links und mehr

Westlich des Zentrums der Stadt Shreveport, im U.S. Bundesstaat Louisiana, befindet sich eines der bedeutendsten Gebäude der Stadt. Das Municipal Auditorium wurde in den 1920er Jahren erbaut und ist bekannt für sein aufwendiges und beeindruckendes Mauerwerk und die üppige Innenausstattung. Auch heute noch wird das Bauwerk als bestes Beispiel für die Art-Déco-Bauweise im Staat Louisiana bezeichnet.

Geschichte

Das von dem bekannten Architekten Samuel Weiner entworfene Gebäude wurde am 11. November 1929, dem Veteranentag, zu damaligen Zeit auch als Waffenstillstandstag bekannt, erbaut und den Soldaten des 1. Weltkrieges gewidmet. In den ersten Jahren diente das Auditorium dem Militär als Kaserne für die Truppen und beherbergte ein Frühwarnsystem für Flugzeuge (Radar).

The Louisiana Hayride

Am 3. April 1948 startete ein neues Programmformat namens „The Louisiana Hayride“ mit einer wöchentlichen Präsentation von talentierten Sängern, Songschreibern und Künstlern im Municipal Auditorium. Gegründet wurd die Show von Radiomoderator und Discjockey Horace Logan. Der lokale Radiosender KWKH (Kennonwood William Kennon Henderson) übertrug die Hayride einmal wöchentlich in knapp 28 Staaten. Damals ahnte niemand, wie erfolgreich die Sendung werden und welche Wirkung sie auf das Musikbusiness haben würde. Die „Louisiana Hayride“ wurde auch als „The Cradle of the Stars“ bezeichnet, da die Karrieren vieler internationale Künstler in dieser Sendung ihren Anfang nahmen. Zu dem „Who’s Who“ der Starts zählten Namen wie Hank Williams, Johnny Cash und Johnny Horton, die nach ihren Auftritten bei der „Louisiana Hayride“ großen Ruhm erlangten. Der vielleicht prominenteste Künstler, der seine Karriere auf der Bühne der Show am 16 Oktober 1954 begann, war der König des Rock ’n‘ Roll, Elvis Presley!

Das Municipal Auditorium mit Statuen von Elvis Presley und Gitarrist James Burton

Elvis Presley im Municipal Auditorium

Elvis erhielt einen Vertrag, um jeden Samstagabend bei der „Louisiana Hayride“ im Municipal Auditorium für $18 pro Show aufzutreten. Presley Manager Colonel Tom Parker „entdeckte“ hier das phänomenale Talent des jungen Künstlers und kaufte dessen Vertrag nach 18 Monaten für 10.000 Dollar. Ohne Zweifel entwickelte Elvis auf der Bühne des Municipal Auditoriums die Techniken, die seine Karriere in den nächtsen Jahren zu großem Ruhm bringen sollte.

Im Laufe der „Louisiana Hayride“, bei der Elvis mit seinen langjährigen Musikern Scotty Moore (Gitarre) und Bill Black (Bass) auftrat, lernte der Rockstar den Hausschlagzeuger der Show, D. J. Fontana kennen. Nachdem das Engagement bei der Hayride endete, gehörte Fontana fortan zum festen Bestandteil der Elvis Presley-Band.

Durchschnittlich 2.000 Zuschauer verfolgten samstags jede Sendung der Hayride. Eine Weile wurde die beliebte Show landesweit auch vom Sender CBS-Radio ausgestrahlt und avancierte zu einem festen Bestandteil des Radioprogramms der amerikanischen Streitkräfte. Obwohl das wöchentliche Programm 1960 endete, wurde die Louisiana Hayride bis in die 60er Jahre regelmäßig geplant.

16.10.1954 - Erster Auftritt mit Scotty Moore und Bill Black
16.10.1954 – Erster Louisiana Hayride Auftritt mit Scotty Moore und Bill Black

Späte Jahre bis heute

Auch viele afroamerikanische Musikertrateb im Municipal Auditorium auf. Der aus Shreveport-Bossier stammende Bluesmusiker Huddie „Leadbelly“ Ledbetter erlangte durch seinen Song „Good Night Irene“ Berühmtheit. Andere einflussreiche afroamerikanische Musiker, die im Municipal Auditorium auftraten, sind James Brown, Aretha Franklin, Bobbie „Blue“ Bland und B.B. King.

Von der Bühne des historischen Municipal Auditorium ertönt auch heute noch Musik. Das ehemalige Zuhause der „Louisiana Hayride“ ist heute Gastgeber einer Vielzahl von Veranstaltungen, die die gesamte Gemeinde im Umland in ihren Bann zieht. Hierzu zählen Sportveranstaltungen, Tourneen, lokale Live-Konzerte und Familienshows. Das Shreveport Municipal Auditorium wurde kürzlich zum „National Historic Landmark“ ernannt.

Personen

In diesem Beitrag
Bill Black 1956

Bill Black

Weitere
Beiträge
Colonel Tom Parker

Tom Parker

Weitere
Beiträge
D. J. Fontana - Schlagzeug

D. J. Fontana

Weitere
Beiträge
Horace Logan

Horace Logan

Weitere
Beiträge
Scotty Moore 1956

Scotty Moore

Weitere
Beiträge

Bildquellen:
© Titelfoto: Donna Chance Hall (Shutterstock.com), © Foto Municipal Auditorium Allen J.M. Smith (Shutterstock.com)

Zuletzt aktualisiert: 24.06.2021 | Geschrieben von: Stephan Wäsche

Auch Interessant?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.